Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Edwin Bude Tour 1 Freie Wähler München Freie Wähler Bayern TV-Video AlphaDL-BIT GmbH Dokumentarfilm Dokumentarfilm Altvater Dokumentarfilm Egerland Doku-Sudeten-Geschichte Doku-Flugzeugabsturz Interviews Shop Partner Hochzeiten Beispiel-Clips Datenschutz/AGB Kontakt (KS) (Aus Böhmen k d Musik) 

Doku-Sudeten-Geschichte

Am 17. Dezember 1960 streift ein amerikanisches Flugzeug das Kreuz der Münchner St. Pauls Kirche und stürzt in der Martin Greif Straße auf eine stehende Straßenbahn der Linie 10. Insgesamt 52 Menschen kommen ums Leben, dazu viele zum Teil Schwerverletzte. Der Dokumentarfilmer Edwin Bude stellt zwei Protagonisten in den Vordergrund. Alexander Schneider, ein amerikanischer Student der im Flugzeug war und Margarete Seiler, die in der Straßenbahn saß. Zeitgleich rekonstruiert er die 4 Minuten Flugzeit und berichtet mit Hilfe von Zeitzeugen über den Absturz, der Identifikation der Toten, die anschließenden Trauerfeier bis hin zum Abbau des abgeknickten Kreuzes auf dem Kirchturm. Zu Wort kommen u.a. der ehemalige Oberbürgermeister Dr. Hans-Jochen Vogel, der damalige Kaplan und heutige Pfarrer im Ruhestand Monsignore Hermann Streber und dem Sprecher der Vereinigung Cockpit,

4 Minuten Flugzeit

Filmkritik

Vergrößern - klick auf das Bild

Alexander Schneider's Grabstein mit Teil des vom Flugzeug gestreiften Kreuzes war bis August 2010 auf dem Waldfriedhof

Münchner Kirchenz.

Samstags Blatt

Süddeutsche Zeitung

tz

Münchner Merkur

BILD-München

Persönlicher Brief von Dr. Hans-Jochen Vogel

Flugplan/Flightplan der Convair

Expose

Mit eindrucksvollen Filmclips unterlegt, erzählt Steffen Hörtler, der Geschäftsführer der Bildungs und Begegnungs-stätten Burg Hohenberg und Heiligenhof in Bad Kissingen, die Geschichte der Sudetendeutschen von der ersten Besiedelung bis zur heutigen Situation. Dabei lässt er kein Thema aus und vermittelt somit, gerade den Kindern und Enkel Sudetendeutscher Vorfahren, aber auch allen Anderen, wie die Geschichte nach dem heutigen Wissensstand wirklich war. Vorort zeigt er Gebiete verschwundener Dörfer und Häuser und erklärt anschauliche Beispiele aus dem Egerland. So klar und deutlich, einfach und spannend wurde die Sudetendeutsche Geschichte noch nie dargestellt.45 kurzweilige Minuten über einen deutschen Volksstamm, mit einer bewegenden Geschichte.

Dokumentarfilm über den Flugzeugabsturz am 17. Dezember 1960 in München

Kritik zum Film:

...Rund 800 Jahre Geschichte in 45 min zu komprimieren ist eine große Herausforderung die sehr gut gelungen ist! Der Film geht wirklich anschaulich von den Anfängen bis zur heutigen Entwicklung. Besonders Bemerkenswert finde ich auch die Erläuterungen zu den Folgen in der Landschaft und der negativen wirtschaftlichen Entwicklung und die damit verbunden Auswirkungen, die sich ja so rasch nach 1945 vollzogen haben. Die Tragweite der Vertreibung wird gut dargestellt. Also meiner Meinung nach gehört Ihr Film in die Schulen!Monika Hitzbleck

nächste Seite

Die Geschichte der Sudetendeutschen am Beispiel des Egerlandes

Mai 2011



Edwin Bude

Hier klicken um den Text zu bearbeiten

TV-Video Produktion AlphaDL-BIT GmbH

Besucher

Kunden-Seite